Klinikadressen

Bei guter Behandlungsqualität sind fast alle seelischen Störungen ambulant behandelbar.

Ein Klinikaufenthalt ist aber erforderlich und sinnvoll bei akuter Selbstmordgefahr, bei akuten Psychosen mit Wahngedanken und Halluzinationen, und bei schweren Essstörungen. In Notfällen muss man sich an das "zuständige" Psychiatrische Krankenhaus wenden.

Für den Erftkreis sind dies die Krankenanstalten Marienborn in Zülpich (www.marienborn-psychiatrie.de) und die psychiatrische Station des Marienhospitals in Euskirchen (www.marienhospital-euskirchen.de). Für den Rhein-Sieg Kreis und Wesseling sind die Rheinischen Kliniken in Bonn zuständig (www.rk-bonn.de). Im Kölner Süden gibt es unter anderem noch die Tagesklinik Alteburgerstraße (www.tkakoeln.de).

In den Ambulanzen der genannten Kliniken können sie im akuten Notfall mit einem Arzt oder einem Psychologen sprechen.